VR Bank Fulda schüttet in diesem Jahr mehr als 284.000 Euro an Spendenmitteln aus

Fulda, 15.12.2022

Thomas Sälzer, Frank Mackenroth und Torsten Hopf

Nach der jüngsten erfolgreichen Spendencode-Aktion im Oktober zieht die VR Bank Fulda mit ihrer Spendenplattform www.partnerderregion.de Bilanz für das Jahr 2022. Und die kann sich sehen lassen: Insgesamt wurden mehr als 284.000 Euro an Spendenmitteln ausgeschüttet und davon sind über 76.000 Euro an Privatspenden zusammengekommen.

„Herzlichen Dank für ein erfolgreiches Jahr auf unserer Spendenplattform“, sagt Thomas Sälzer, der gemeinsam mit Frank Mackenroth und Torsten Hopf den Vorstand der VR Bank bildet: „Wir unterstützen mit großer Freude Organisationen und Vereine. Das ist uns als starker Partner der Region enorm wichtig.“

Frank Mackenroth ergänzt: „Seit dem Start unserer Spendenplattform im Jahr 2021 sind in insgesamt 385 verschiedene Projekte knapp 450.000 Euro geflossen. Daran erkennt man, dass unsere Plattform in der Region bekannt und beliebt ist.“ Mit verschiedenen Aktionen wie dem Startguthaben oder der Verdopplung von Privatspenden fördert die VR Bank Fulda die Herzensprojekte der registrierten Organisationen dabei besonders.

Torsten Hopf weist darauf hin, dass Vereine sich auch weiterhin registrieren und neue Projekte anlegen können: „Einfach unter vrbankfulda.de/spenden registrieren und mitmachen. Dort sind auch die Förderkriterien sowie die Teilnahmebedingungen nachzulesen. Ehrenamtliche sollen weiterhin ihre engagierte und wichtige Arbeit leisten können. Hierbei wollen wir helfen.“

Und deshalb versorgt die VR Bank Fulda alle neuen Projekte wieder mit einem Startguthaben in Höhe von 200 Euro. Wer bis 12. Februar 2023 im Portal registriert und ein freigegebenes Projekt angelegt hat, profitiert davon.