Die VR Bank Fulda erhält Zuwachs im Vorstandsgremium.

Fulda, 18.01.2019

Der Aufsichtsrat hat den bisherigen Bereichsleiter und Generalbevollmächtigten Torsten Hopf (47) in den Vorstand berufen.

"Durch die Fusion haben sich neue Herausforderungen ergeben. Das Volumen ist nun viel größer und somit sind die Aufgaben auch komplexer geworden“, so Vorstandssprecher Manfred Gerhard. „Mit Torsten Hopf haben wir einen ausgezeichnet qualifizierten Partner im Vorstandsgremium gewonnen. Er hat bereits die Zulassung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).“

Seit 1. Januar 2019 verstärkt der bisheriger Generalbevollmächtigte Torsten Hopf das Vorstandsteam der VR Bank Fulda eG. Hopf ist zuständig für den Bereich Marktfolge.
Hopf ist 47 Jahre alt, hat drei Kinder und lebt mit seiner Familie in Fulda. Der Diplom-Betriebs-wirt und Diplom-Jurist arbeitete nach dem Studium zunächst für die DZ Bank in Frankfurt. In der Zeit von 2008 bis 2011 verantwortete er als Gruppenleiter bei der DZ Bank den Bereich für Export- und Außenhandelsfinanzierungen sowie später den Bereich der Projektfinanzierung mit dem Schwerpunkt erneuerbare Energien. In 2012 folgte der Wechsel zum Rechtsvorgänger, der VR Genossenschaftsbank Fulda eG. Hopf begann als Prokurist und Projektleiter in der Marktfolge Aktiv und wurde später zum Bereichsleiter und Generalbevollmächtigten ernannt.

„Wir sind uns sicher, dass Torsten Hopf als qualifizierter Fachmann mit seinem Kompetenz- und Erfahrungsprofil sowie seinen Führungsqualitäten und seiner positiven Persönlichkeitsprägung die Arbeit des Vorstandes bereichern wird. Gemeinsam freuen wir uns auf die weitere konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, resümiert Manfred Gerhard.

Kontakt