„Mit weißen Sneakers in den neuen Lebensabschnitt“

VR Bank Fulda mit zehn neuen Auszubildenden / Studierenden

Fulda, 29.07.2021

Anders als in den Jahren zuvor, hat die VR Bank Fulda ihre „Nachwuchsmannschaft“ diesmal vorab zu einem lockeren Kennenlern-Nachmittag an den Eichenzeller Wartturm geladen, „und da lag auch direkt schon die erste Herausforderung für die insgesamt zehn neuen Mitarbeitenden“, so Rebekka Brückner aus dem Personalwesen der Bank. „Denn statt einer genauen Anschrift, gab es nur ein paar GPS-Koordinaten, die natürlich per App erstmal in den Treffpunkt umgewandelt werden mussten und wie man hört, sind einige Mamas und Papas die Strecke am Vorabend lieber nochmal abgefahren, um wirklich nichts dem Zufall zu überlassen“, führt Brückner schmunzelnd aus.

Egal wie – am Ende waren alle richtig und vor allem pünktlich.

Mit insgesamt acht Auszubildenden in den Bereichen Digitalisierungsmanagement, Dialogmarketing und natürlich auch den „klassischen“ Bankkaufleuten sowie zwei dualen Studierenden sieht sich die VR Bank Fulda gut für die Zukunft aufgestellt.

Der Kennenlerntag war so konzipiert, dass die Azubis sich nicht nur untereinander erstmals „beschnuppern“ konnten, sondern jedem Neuling auch gleich ein Pate zugewiesen wurde, der den Ausbildungsprozess im ersten Abschnitt begleitet und wertvolle Hilfestellungen geben kann.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde gab es leckere Häppchen mit der freundlichen Unterstützung von Patrick Bohl und seinem Team am Türmchen, bevor die - vielfach weißen Sneakers - geschnürt wurden, um eine schöne - leicht matschige - Runde um das Schloss Fasanerie zu drehen.

„Spätestens bei der Pause nach gut drei Kilometern war dann das Eis endgültig gebrochen, denn selbiges gab es dann auch direkt bei strahlendem Sonnenschein und mit dem Ausruf ´wie lange ist es denn noch - ich frage für einen Freund` hatte der erste Kandidat natürlich alle Lacher auf seiner Seite“, plaudert Personalreferentin Lydia Schuchardt ein wenig aus dem Nähkästchen.

Im Laufe des Nachmittages gab es natürlich auch ein paar lustige Kennenlernspielchen, so dass am Ende des Tages ein absolut positiver und lockerer Austausch zwischen allen Beteiligten zu Buche stand und die Verantwortlichen der Bank ein durchweg positives Feedback ziehen konnten.

„Wir haben mitbekommen, dass schon die ersten Handynummern für die gemeinsame WhatsApp-Gruppe ausgetauscht wurden und das ist für uns ein toller Einstieg in die nächsten Wochen und Monate der verschiedenen Ausbildungszweige“, fasst Rebekka Brückner den Tag nochmal zusammen.

Wie in den Jahren zuvor werden die Auszubildenden und Studierenden in der kommenden Woche die ersten Tage im Kloster in Hünfeld verbringen. Dort werden neben allerlei organisatorischen Aufgaben, die ersten konkreten Zielstellungen im Zuge der Ausbildung auf dem Programm stehen.  Bevor es dann auf die unterschiedlichen Filialen geht, wird in den ersten Tagen der Grundstein für einen tollen Teamgeist gelegt.

Nicht ganz unerwähnt sollte man auch die insgesamt sieben FOS-Praktikanten*innen lassen, die in der kommenden Woche ihren neuen Abschnitt bei der VR Bank Fulda eG starten und denen die Bank genauso wie allen Auszubildenden eine spannende, lehrreiche und natürlich erfolgreiche Zeit wünscht.

Und wenn du im kommenden Jahr vielleicht auch mit deinen weißen Sneakers an irgendeinem coolen Ort der Region an so einem Kennenlerntag teilnehmen möchtest, erhältst du alle notwendigen Informationen für deine Karriere bei der Bank unter www.vrbankfulda.de/ausbildung.