Digitale girocard (Bankkarte) / Digitale Kreditkarten

Häufige Fragen (FAQ)

Hier finden Sie Fragen und Antworten rund um das Thema Digitale girocard (Bankkarte) und Digitale Kreditkarten.

Registrierung / Bestellung

Welche Voraussetzungen sind für die Nutzung der digitalen Karten erforderlich?

Voraussetzung zur Nutzung der digitalen Karten ist ein NFC-fähiges Smartphone ab Version Android 4.4 (KitKat). Zudem sind ein Online-Banking-Konto inklusive Zugangsdaten (VR-NetKey), ein geeignetes TAN-Verfahren und die Installation der VR-BankingApp auf dem Smartphone Voraussetzung, um mobil bezahlen zu können.

Einzelne Android-Smartphones sind trotz Erfüllen der technischen Voraussetzungen nicht für das mobile Bezahlen geeignet.

Warum gibt es Unterschiede beim Bestellen der digitalen girocard und der digitalen Kreditkarte?

Die digitale girocard ist eine eigenständige Karte mit eigener PIN. Im Bestellprozess haben Sie die Möglichkeit die PIN Ihrer physischen Karte zu übernehmen. Alternativ können Sie sich eine neue PIN per Post zusenden lassen.

Die digitale Mastercard® und Visa Karte sind das digitale Abbild Ihrer physischen Karten und verwenden daher deren PIN.

Bezahlen

Können die digitalen Karten mit dem iPhone genutzt werden?

Das Betriebssysmtem iOS wird derzeit nicht unterstützt, da Apple andere Anbieter nicht auf die nötige NFC-Schnittstelle im Gerät zugreifen lässt.

Der Bezahlvorgang hat nicht funktioniert. Woran kann das liegen und was muss getan werden?

Verschiedene Faktoren können dazu führen, dass der Bezahlprozess gestört wird. Folgende Maßnahmen sollten zunächst ergriffen und die Zahlung wiederholt werden:

  • Prüfen, ob die NFC-Funktion in den Smartphone-Einstellungen aktiviert ist
  • Entfernen der Handyhülle (Bspw. können metallische Teile, die in Hüllen verbaut sind, dazu führen, dass Bezahlungen nicht ausgeführt werden können.)
  • Veränderung der Halteposition (Display nach oben) und Smartphone hin und her bewegen (Überprüfung, wo die NFC-Antenne im Smartphone positioniert ist, dies ist Smartphone-Modell abhängig.)
  • Smartphone möglichst nah an das Bezahlterminal halten

Falls immer noch Probleme auftreten, helfen wir Ihnen gern weiter.

Wird zum Bezahlen eine Internetverbindung am Smartphone benötigt?

Nein. Für den Bezahlvorgang (ExpressZahlung oder Schnelleinstieg "Digitale Karten") muss man nicht online sein. Es sind mehrere Bezahlvorgänge ohne Internetverbindung möglich. Hierfür werden bei vorhandener Online-Verbindung ggf. kryptografische Daten nachgeladen.

Funktioniert Bezahlen auch bei ausgeschaltetem Smartphone?

Nein. Für das Bezahlen mit digitalen Karten muss das Smartphone eingeschaltet sein.

Wo kann man mit der digitalen girocard mobil bezahlen?

Mit der digitalen girocard kann bei allen Händlern bezahlt werden, die girocards kontaktlos akzeptieren. Hierzu sind keine Änderungen am Terminal notwendig.

Wo kann man mit der digitalen Mastercard® und Visa Karte mobil bezahlen?

Mit der digitalen Mastercard® und Visa Karte kann weltweit bei allen Händlern mobil bezahlt werden, die kontaktloses Bezahlen anbieten.

Kann mit den digitalen Karten auch im Internet bezahlt werden?

Die digitalen Karten funktionieren aktuell nur im stationären Handel.

Technik

Was versteht man unter HCE?

HCE ist die Abkürzung für Host Card Emulation. Es handelt sich um eine Technologie, um digitale Karten sicher in einem mobilen Endgerät (z. B. Smartphone) zu speichern und zu verwenden.

Was versteht man unter NFC?

NFC ist die Abkürzung für "Near Field Communication". NFC ist ein internationaler Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Strecken (wenige Zentimeter).

Sind die digitalen Karten im Online-Banking sichtbar und können dort konfiguriert werden?

Die digitale girocard wird analog der physischen Karte angezeigt. Über das Online-Banking kann die digitale girocard auch gesperrt werden.

Die digitale Mastercard® und Visa Karte sind im Online-Banking nicht sichtbar. Es werden lediglich die physischen Karten angezeigt. Umsätze der digitalen Mastercard® und Visa Karte werden als solche ausgewiesen.

Sicherheit

Kann die mobile Bezahlfunktion der VR-BankingApp temporär deaktiviert werden?

Ja, indem die NFC-Funktion in den Smartphone-Einstellungen deaktiviert wird.

Sind meine Daten beim mobilen Bezahlen sicher?

Für die digitale Bankkarte müssen bestimmte personenbezogene Daten dauerhaft in einem zugriffsgesicherten Bereich des mobilen Endgeräts hinterlegt werden. Sobald ein mobiles Endgerät zum kontaktlosen Bezahlen eingesetzt wird, werden lediglich die zur Abwicklung der Zahlung notwendigen Daten unverschlüsselt übermittelt. Diese Daten reichen nicht aus, um betrügerische Transaktionen auszulösen.

Für kontaktlose mobile Transaktionen gilt wie für kontaktbehaftete Transaktionen die EU-Datenschutz-Grundverordnung, d. h. die Akzeptanzstelle darf Informationen nicht länger als nötig nutzen.

Kann es versehentlich zu Abbuchungen kommen, wenn sich das Smartphone in der Nähe eines Kontaktlos-Terminals befindet?

Nein. Es ist technisch nicht möglich, da das Display eingeschaltet sein muss. Außerdem beträgt der maximale Abstand nur wenige Zentimeter.

Was muss beachtet werden, wenn das Smartphone verloren oder gestohlen wurde? Wie können die digitalen Karten gesperrt werden?

Die Sperrung der digitalen Karten funktioniert analog der Sperrung der physischen Karten. Die Sperre des Mobilfunkanschlusses (der SIM) muss separat bei dem Mobilfunkbetreiber erfolgen.

Muss nach Kartenverlust der physischen Karte bzw. Sperre auch eine Ersatzkarte der digitalen Mastercard® und Visa Karte (neue Kartennummer) bestellt werden oder kann mit der in der App hinterlegten digitalen Karte weiter bezahlt werden?

Nein. Die digitale Mastercard® und Visa Karte muss nicht neu bestellt werden, sie kann aber vorerst nicht genutzt werden. Bei Ersatzkartenbestellung wegen Verlust oder Diebstahl wird eine physische Karte mit neuer Kartennummer und PIN bestellt. Die bestehende digitale Karte wird zum Folgetag (mindestens 1 Bankarbeitstag) mit der Ersatzkarte verbunden. Danach ist die digitale Karte wieder nutzbar. Bis zum Erhalt der neuen PIN sind jedoch nur Transaktionen unter 25 € kontaktlos möglich.

Was ist zu beachten, wenn das Smartphone gewechselt wird?

Die VR-BankingApp bzw. die digitalen Karten sollte im alten Gerät gelöscht werden. Nach Installation der VR-BankingApp im neuen Smartphone können diese über das Menü „Digitale Karten“ erneut bestellt werden.

Welche Daten werden beim mobilen Bezahlen übermittelt?

Beim mobilen Bezahlen werden ausschließlich pseudonymisierte persönlichen Daten übermittelt.
Um das Bezahlen mit der digitalen girocard zu ermöglichen, werden u. a. folgende Daten elektronisch und unverschlüsselt in der VR-BankingApp gespeichert:

  • Kartennummer,
  • Bankleitzahl,
  • Gültigkeitsdatum oder Länderkennung und
  • technische Daten zur Steuerung der Transaktion.

Beim Bezahlen mit der Mastercard® bzw. Visa Karte werden

  • die pseudonymisierte Kartennummer,
  • eine in der App gespeicherte Kartenprüfziffer,
  • das Laufzeitende der Kreditkarte und
  • die Länderkennung des Herausgebers

kontaktlos ausgelesen.

Löschen / Deaktivieren

Die VR-BankingApp wurde versehentlich gelöscht. Was muss getan werden, um die digitalen Karten wieder zu erhalten?

Nach der Neuinstallation der VR-BankingApp und des Schnelleinstiegs "Digitale Karten" müssen die digitalen Karten über das Menü "Digitale Karten" erneut bestellt werden.

Wie kann die digitale Karte gelöscht bzw. gekündigt werden?

Die digitalen Karten können derzeit in der VR-BankingApp nicht gelöscht werden. Die digitalen Karten können nur über den Bankberater gekündigt werden. Ein Löschen der VR-BankingApp führt jedoch auch zur Löschung der digitalen Karten auf dem Smartphone.